Die Gelassenheitsformel

Souverän in 6 Schritten zu mehr Erfolg im Beruf – Gelassenheit kann man lernen. Gratis-Webinar von Martina Baehr und Sylvie Bueb gibt wertvolle Tipps und Anregungen.

BildMartina Baehr, Urheberin der Gelassenheitsformel, verrät in einem Interview, warum Fach- und Führungskräfte mit Gelassenheit im Beruf mehr Erfolg erzielen. Das Interview führte Astrid-Beate Oberdorf.

Astrid-Beate Oberdorf:
Liebe Martina, wir kennen Dich seit vielen Jahren, als Expertin für CorBusiness und HeartMath-Coach. Gemeinsam mit Sylvie Bueb, Personalexpertin und Trainerin, hast Du jetzt ein sehr interessantes Webinar konzipiert. Der Titel lautet “Gelassener arbeiten und trotzdem erfolgreicher sein”. Sagen da nicht viele Menschen “Das klingt doch paradox”?Mögt Ihr uns Eure Idee von der “Gelassenheitsformel” kurz vorstellen und erklären, was es damit auf sich hat?

Martina Baehr:
Viele Menschen wünschen sich mehr Gelassenheit im Arbeitsalltag. Ganz einfach weil sie ihren Berufsalltag oft genau anders erleben. Sie müssen sich immer mehr anstrengen um erfolgreich zu sein. Das eigentlich paradoxe dabei ist, trotz der vielen Anstrengung merken viele, dass das Ergebnis nicht besser wird. Dass sie eigentlich weniger effektiv sind. Man ist erschöpft und oft geht die Freude an der Arbeit verloren. Und viele wissen einfach nicht, was genau sie tun können, um das zu ändern.

Astrid-Beate Oberdorf:
Woher kommt eigentlich der Glaube, dass mehr Anstrengung immer mehr Output gewährleistet? Ich denke, wir sind noch sehr vom Maschinendenken der Industriezeit geprägt. Und eine Maschine funktioniert ja auch genauso. Solange es die Kapazität hergibt – ergibt mehr Input auch mehr Output. Aber der Mensch ist ein lebendiges Wesen. Und da funktioniert das eben nicht.

Martina Baehr:
Wenn man in Menschen immer mehr “hineinstopft” dann bleiben Kreativität und Problemlösungsfähigkeit auf der Strecke. Wir machen immer mehr von demselben, weil wir neue, alternative Lösungsmöglichkeiten dann gar nicht mehr wahrnehmen können. Wir strengen uns immer mehr an und es kommt immer weniger raus.
Und wir suchen oft die Lösungen im Außen. Meist sind es neue Methoden – wie z. B. im Projektmanagement die Agile Vorgehensweise. Die ist zurzeit sehr en vogue. Nicht dass ich was gegen diese Methode hätte, sie macht grundsätzlich viel Sinn.
Die innere Haltung mit der man an etwas herangeht ist ein wichtiger Erfolgsfaktor
Aber nicht, wenn sie mit der gleichen inneren Haltung, der gleichen Einstellung eingesetzt wird wie die vorher benutzten Methoden auch. Dann verstärkt sich der Druck auf die Beteiligten nur.

Die Gelassenheitsformel setzt einen Schritt davor an. Vor der Auswahl und dem Einsatz neuer Methoden. Es geht darum unsere innere Haltung – die Wirkung unserer Gefühle, Gedanken und unserer Einstellungen auf